Trägerschaft

Das Regionale Leistungszentrum Zürich wird getragen und betrieben durch den Kantonalzürcher Unihockeyverband KZUV. 


Mehr Informationen unter:

Philosophie

Die Trainingsphilosophie richtet sich nach den Grundsätzen des "Swiss Way" 

erarbeitet durch swiss unihockey. Sämtliche National- und Auswahl-Mannschaften von 

swiss unihockey trainieren und spielen nach den Prinzipien des Swiss Way.

Trainingsschwerpunkte

Die Trainingsinhalte sind angepasst an den Swiss Way und richten sich nach den Bedürfnissen der einzelnen Athleten/Athletinnen.

Im Zentrum der Trainings stehen individuelle Fähigkeiten im Bereich Technik und/oder Physis (insbesondere Schnelligkeit).

Zusatzleistungen

Eintrittsgespräch / Bedürfnisabklärung

Nach Anmeldung / bei Schulbeginn findet mit jedem Athleten/Athletin eine Bedürfnisabklärung in einem Eintrittsgespräch statt.

Ausbildungspartner

Das Leistungszentrum koordiniert - wo notwendig - die Aufgaben mit dem Ausbildungspartner und unterstützt den Athleten/Athletin um Ausbildung und Sport unter einen Hut zu bringen. 

Vereinskoordination

Um Vereins- und RLZ-Training in idealer Weise zu kombinieren, kann eine Koordination mit den Vereinsverantwortlichen sinnvoll sein. Auch den Kontakt zu allfälligen Auswahltrainer / -verantwortlichen übernimmt das Leistungszentrum.

Standortgespräch

Ein jährlich stattfindendes Standortgespräch mit Standort- / Chef-Trainer unterstützt den Athleten/Athletin in seiner Entwicklung und Planung der nächsten Karriere-Schritte. 

Physistraining

Der Athlet/die Athletin erhält Unterstützung in der Planung und - sofern möglich - Durchführung von individuellem Physis-Trainings. Der Athlet/die Athletin profitiert dabei von den Partnern (Fitnesscenter / Physiotherapie) des Leistungszentrum.